Roamer of switzerland

1888

1888

Die Geschichte der Schweizer Qualitätsmarke ROAMER OF SWITZERLAND beginnt mit der Vision ihres pionierhaften Gründers Fritz Meyer (1859–1926), eine robuste und gleichzeitig elegante Uhr zu kreieren – ein wertvolles Accessoire, das jedermann gern sein Eigennennen würde. Mit diesem Ziel vor Augen gründet Fritz Meyer im schweizerischen Solothurn sein eigenes Unternehmen – eine Werkstatt mit sechs Angestellten, die ihn bei der Fertigung von Zylinderhemmungen für die Uhrenindustrie unterstützen.

1895

1895

Innerhalb von nur 7 Jahren wächst das Unternehmen auf 60 Mitarbeitende an und stellt komplette Uhren her. Im selben Jahr entwickelt die Firma ihr erstes eigenes Uhrwerk, das zu Ehren des 38. Geburtstags des Unternehmensgründers den Namen Nr. 38 erhält.

1905

1905

Eines der wichtigsten Kapitel in der Geschichte des jungen Unternehmens nimmt seinen Anfang: Fritz Meyer geht eine Partnerschaft mit Johann Stüdeli ein, einem geschulten Uhrmachermeister mit langer Erfahrung in dieser traditionsreichen Kunst. Dies ist die Geburtsstunde der legendären «MST»-Uhrwerke.

1906–1908

1906–1908

Die von Meyer & Stüdeli entwickelten und gebauten «MST»-Uhrwerke erlangen schnell einen exzellenten Ruf für ihre hohe Präzision und Verlässlichkeit, sowohl in der Schweiz wie auch weit über die Grenzen des Landes hinaus. Der Umfang der Produktion nimmt ständig zu; bald öffnet eine geräumige neue Fabrik ihre Tore, die Platz für 300 Mitarbeitende bietet. Roamer, der Name der erfolgreichsten Uhrenserie des Unternehmens, wird in der Schweiz ins Handelsregister eingetragen

1923

1923

Die Uhrwerksproduktion erreicht eine Million Einheiten pro Jahr, und das Unternehmen fertigt nun auch seine eigenen Gehäuse. Damit sollen Gesamtqualität gesteigert und die Abhängigkeit von externen Lieferanten reduziert werden.

1940

1940

Mit inzwischen mehr als 1’200 Angestellten initiieren Meyer & Stüdeli ihre erste eigene Zifferblattlinie. Darüber hinaus entwirft und entwickelt das Unternehmen ein ausgeklügeltes Gehäuse mit exzellenter Staub- und Wasserresistenz, das zudem einen geringeren Wartungsaufwand erfordert. Das Gehäuse wird patentrechtlich geschützt.

1952

1952

Das Unternehmen übernimmt den Namen seiner prestigeträchtigen Hauptmarke und firmiert fortan als Roamer Watch Co. SA. Von nun an werden die begehrten Uhren unter diesem Namen verkauft.

1955

1955

Nachdem seine Eigenschaften im Laufe der Jahre immer weiter verbessert wurden, lässt Roamer 1955 ein wasserdichtes Gehäuse patentieren. Diese Entwicklung inspiriert die Firma ausserdem zu ihrer Anfibio-Serie. Es dauert nicht lange, bis die Roamer Anfibio weltweit in einem Atemzug mit aussergewöhnlicher Qualität, Langlebigkeit und Verlässlichkeit genannt wird.

1972

1972

Roamer präsentiert sein erstes Quarzuhrwerk, das «Roamer Microquartz». In den 1970er-Jahren bringt Roamer diverse herausragende Quarz-Taucheruhren und ‑Chronographen auf den Markt.

2003

2003

Roamer besinnt sich auf seine prestigereiche Vergangenheit: Die neu lancierte Competence-Kollektion leitet den Imagewechsel ein; von nun an werden das Know-how und die Erfahrung des Unternehmens wieder eingesetzt, um eigene mechanische Uhrwerke zu bauen.

2010

2010

Die Erfolgsgeschichte unter dem Motto «Quality Time Made in Switzerland» setzt sich fort: ROAMER OF SWITZERLAND präsentiert weitere bahnbrechende Kollektionen und bekräftigt damit seine Position als eine der einflussreichsten Schweizer Uhrenmarken im mittleren Preissegment.

2013

2013

125 Jahre - ROAMER OF SWITZERLAND – hat allen Grund zum Feiern. Die lange Tradition hochwertiger Fertigungsverfahren und konstanter Innovationen hat ROAMER auch auf der internationalen Bühne einen festen Platz verschafft. Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1888 ist Swiss-Made-Qualität das unverwechselbare Markenzeichen der Uhren von ROAMER OF SWITZERLAND. Alle ROAMER Kreationen zeichnen sich durch technische Perfektion und eine wohldurchdachte Ästhetik aus. Gleichzeitig bieten sie ein äusserst konkurrenzfähiges Preis-Leistungs-Verhältnis.

Geschichte – ROAMER OF SWITZERLAND SEIT 1888

Im Jahre 1888 beginnt die Erfolgsgeschichte des Schweizer Uhrenherstellers ROAMER OF SWITZERLAND. Mit seiner traditionsreichen Vergangenheit hat ROAMER seine Identität und Unabhängigkeit als Schweizer Uhrenproduzent bis in die Gegenwart bewahrt und steht für die beständige Innovation und herausragende Qualität der klassischen Schweizer Uhr.

ROAMER bleibt seiner Markendevise treu: absolute Detailgenauigkeit und ein ausserordentliches und sehr persönliches Engagement in allen Bereichen.